Kleiner Bildschirm



Auf Smartphones wird die Seite schlecht dargestellt, bitte benutzen Sie ein Tablet mit wenigstens 9 Zoll Display oder größer. Einige Darstellungen gelingen nicht auf Tablets und mit jedem Browser. Empfohlen ist ein PC mit Maus und Firefox Web-Browser

Karte 1

Karte 2

Wanderrouten des PWV

Aufzählung der Routen
Die Namen "Balken" und die "Nummerierung" gibt es nur hier und bei OSM. Der PWV hat andere Bezeichnungen.

Ein Mausklick auf die Routenmarkierung wird die entsprechende Route als Bild öffnen.

Routen Markierung Kreuz

Route Markierungszeichen Verlauf
Rotes Kreuz Rotes Kreuz Rotes Kreuz Burg Lichtenberg - Speyer
Blaues Kreuz Blaues Kreuz Rotes Kreuz Niederhausen (Nahe) - St. Germanshof
Grünes Kreuz Grünes Kreuz Rotes Kreuz Freinsheim - Erlenkopf
Weißes Kreuz Weißes Kreuz Rotes Kreuz Niederhausen (Nahe) - Johanniskreuz - Pirmasens - Vogesen
Gelbes Kreuz Gelbes Kreuz Rotes Kreuz Homburg (Saar) - Wörth (Main)
Grün-Gelbes Kreuz Grün-Gelbes Kreuz Rotes Kreuz Oberbexbach - Ludwigshafen-Rheingönheim

Routen Markierung einfacher Balken

Route Markierungszeichen Verlauf
Blauer Balken #1 Blauer Balken #1 Blauer Balken #1 Staudernheim - Taubensuhl - Annweiler - Völkersweiler - Soultz-sous-Forets
Blauer Balken #2 Blauer Balken #2 Blauer Balken #2 Drei Buchen - Dreimärker - St. Annakapelle - Burrweiler
Gelber Balken #1 Gelber Balken #1 Gelber Balken #2 Pirmasens - Dahn - Bad Bergzabern - Wissembourg (F) - Belfort (F)
Gelber Balken #2 Gelber Balken #2 Gelber Balken #2 Glanbrücken - Frankenstein - Lambertskreuz - Wachenheim
Gelber Balken #3 Gelber Balken #3 Gelber Balken #3 Blieskastel - Hofstätten - Eußerthal - Germersheim
Gelber Balken #4 Gelber Balken #4 Gelber Balken #4 Kaiserslautern - Kleiner Humberg - Mölschbach - Speyerbrunn
Grüner Balken #1 Gruener Balken #1 Gruener Balken #1 Saarbrücken - Eppenbrunn - Ludwigswinkel - Bad Bergzabern - Wörth am Rhein
Grüner Balken #2 Gruener Balken #2 Gruener Balken #2 Grünstadt - Neuleiningen - Kaiserslautern - Pirmasens
Roter Balken #1 Roter Balken #1 Roter Balken #1 Bad Kreuznach - Donon
Roter Balken #2 Roter Balken #2 Roter Balken #2 Lambertskreuz - Friedrichsbrunnen - Neidenfels - Lambrecht - Hellerplatz - Argenbachtal - Breitenstein
Roter Balken #3 Roter Balken #3 Roter Balken #3 Neuleiningen - Bad Dürkheim - Siebeldingen
Roter Balken #4 Roter Balken #4 Roter Balken #4 Baumholder - Brücken (Pfalz) - Schönenberg-Kübelberg - Mohrmühle - Waldmohr - Kehrberghütte

Routen Markierung doppelter Balken

Route Markierungszeichen Verlauf
Rot-Weißer Balken #1 Rot-Weißer #1 Rot-Weißer #1 (Niederwürzbach -) Zweibrücken - Hohe List - Fischbach bei Dahn - Dahn - Hermersberger Hof - Eußerthal - Gleisweiler - Böchingen Die Teilstrecke Höcherbergweg fehlt in der OSM-Ansicht.
Rot-Weißer Balken #2 Rot-Weißer #2 Rot-Weißer #2 Forsthaus Rotsteig - Stabenberg - Neustadt-Gimmeldingen
Rot-Gelber Balken Rot-Gelb Rot-Gelb Pirmasens - Lemberg - Schönau - Nothweiler - Bad Bergzabern
Blau-Weißer Balken Blau-Weiss Blau-Weiss Ramsen - Isenach - Lambertskreuz - Neustadt - Annweiler - Rinnthal - Hermersberger Hof - Rodalben - Vinningen - Zollstock - Schönau
Blau-Gelber Balken #1 Blau-Gelb #1 Blau-Gelb #1 Deidesheim - Lambrecht - Hellerplatz - Totenkopf - Ludwigsturm - Rietburg - Rhodt u. R.
Blau-Gelber Balken #2 Blau-Gelb #2 Blau-Gelb #2 Lauterecken - Otterberg - Waldleiningen - Speyerbrunn - Erlenbach - Hofstätten - Forsthaus Annweiler - Wilgartswiesen - Hauenstein - Erlenbach bei Dahn - St. Germanshof
Blau-Roter Balken Blau-Rot Blau-Rot Kirchheim Bolanden - Lambertskreuz - Lambrecht - Heidenbrunnertal - Neustadt/Weinstraße - Kaltenbrunnertal - Totenkopf - Elmstein - Hofstätten - Hinterweidenthal - Pirmasens
Grün-Weißer Balken #1 Grün-Weiss #1 Grün-Weiss #1 Wasener Kreuz - Hertlingshausen - Höningen - Hardenburg - Lambertskreuz - Esthal - Forsthaus Heldenstein - St. Martin
Grün-Weißer Balken #2 Grün-Weiss #2 Grün-Weiss #2 Niederalben - Mayweilerhof - Herschweiler-Pettersheim - Höcherberg - Lichtenkopf - Neunkirchen (Saar) - Ruine Kirkel
Grün-Gelber Balken Grün-Gelb Grün-Gelb Kirchheimbolanden - Münchweiler a. d. Alsenz - Otterberg - Kaiserslautern - Horbach - Waldfischbach - Rodalben - Münchweiler a. d. Rodalb - Hinterweidenthal - Salzwoog - Hirschthal
Grün-Blauer Balken Grün-Blau Grün-Blau Göllheim - Frankenstein - Schwarzsohl - Breitenstein - Eußerthal - Rinnthal - Eppenbrunn
Grün-Roter Balken Grün-Rot Grün-Rot Kaiserslautern - Fischbach - Frankenstein - Altleiningen - Kleinkarlbach
Gelb-Roter Balken #1 Gelb-Rot #1 Gelb-Rot #1 Burg Lichtenberg - Landstuhl - Wallhalben - Thaleischweiler-Fröschen - Schwarzbachtal - Eschkopf - Elmstein - Esthal - Mainzertal - Wachenheim
Gelb-Roter Balken #2 Gelb-Rot #2 Gelb-Rot #2 Wellbachtal - Wilgartswiesen - Hauenstein - Dahn - Oberschlettenbach - Silz - Rülzheim
Gelb-Blauer Balken Gelb-Blau Gelb-Blau Kindsbach - Langensohl - Trippstadt - Antonihof - Elmstein
Gelb-Grüner Balken Gelb-Grün Gelb-Grün Eschbach - Waldhambach - Waldrohrbach - Gossersweiler-Stein - Lindelbrunn - Reisdorf - Oberotterbach
Gelb-Weißer Balken Gelb-Weiß Gelb-Weiß Kaiserslautern - Waldleiningen - Elmstein - Helmbach - Burrweiler
Weiß-Blauer Balken #1 GWeiß-Blau #1 Weiß-Blau #1 Bad Münster am Stein - Rockenhausen - Winnweiler - Alsenborn - Schwarzsohl - Helmbach - Eußerthal - Annweiler - Klingenmünster - Silzer Linde - St. Germanshof
Weiß-Blauer Balken #2 GWeiß-Blau #2 Weiß-Blau #2 Battenberg - Forsthaus Lindemannsruhe - Bad Dürkheim - Hardenburg - Weißer Stein - Eckkopf - Kupferbrunnental - Stabenberg - Forsthaus Benjental - Weinbiet - Neustadt - Haßloch - Germersheim - Jockgrim - Wörth am Rhein
Weiß-Gelber Balken GWeiß-Gelb Weiß-Gelb Enkenbach - Wattenheimer Häuschen - Isenach Ursprung- (dann Anschluss an Blau-Weißer Balken)
Weiß-Grüner Balken GWeiß-Grün Weiß-Grün Obere Eselsmühle - Enkenbach-Alsenborn - Frankenstein - Weidenthal - Goldbrunnen - Esthal - Erfenstein - Totenkopf - Kalmit - Maikammer
Weiß-Roter Balken #1 Weiß-Rot #1 Weiß-Rot #1 Kaiserslautern - Waldleinigen - Esthal - Erfenstein - Kaltenbrunnertal - Neustadt - Ordenswald - Haßloch - Speyer
Weiß-Roter Balken #2 Weiß-Rot #2 Weiß-Rot #2 Krumbachtal - Bad Dürkheim - Wachenheim - Gimmeldingen - Neustadt (Weinstraße)
Weiß-Schwarzer Balken Weiß-Schwarz Weiß-Schwarz Großer Keufelskopf - Herchweiler - Glan-Münchweiler - Jettenbach - Offenbach-Hundheim

Routen Markierung Dreieck

Route Markierungszeichen Verlauf
Rotes Dreieck #1 Rotes Dreieck #1 Rotes Dreieck #1 Wachenheim - Eckkopf - Forsthaus Rotsteig - Forsthaus Silbertal - Forsthaus Benjental - Gimmeldingen - Neustadt a.d.W.
Rotes Dreieck #2 Rotes Dreieck #2 Rotes Dreieck #2 Pirmasens - Niedersimten - Lemberg - Ruppertsweiler - Münchweiler a. d. Rodalb - Hinterweidenthal
Rotes Dreieck #3 Rotes Dreieck #3 Rotes Dreieck #3 Bad Bergzabern - Eselsschleifhäuschen - Bobenthal
Grünes Dreieck Grünes Dreieck Grünes Dreieck Pirmasens - Maiblumenfels - Klosterbrunnen
Weißes Dreieck #1 Weißes Dreieck #1 Weißes Dreieck #1 Höningen - Rahnfels - Forsthaus Kehrdichannichts
Weißes Dreieck #2 Weißes Dreieck #2 Weißes Dreieck #2 Annweiler - Waldhambach (- Klingenmünster - Bad Bergzabern - St. Germanshof) Teilstrecke zwischen Klingenmünster und
St. Germanshof wurde im Jahr 2015 aufgehoben.
Blaues Dreieck Blaues Dreieck Blaues Dreieck Ludwigswinkel - Fischbach Loch - Luchsfelsen (F) - Welschkobertweiher (F)

Routen Markierung Punkt

Route Markierungszeichen Verlauf
Roter Punkt #1 Roter Punkt #1 Roter Punkt #1 Hertlingshausen - Bad Dürkheim - Heidenlöcher - Deidesheim - FH Benjental - Weinbiet - Kalmit - Kropsburg - Ramberg - Rinnthal - Hauenstein - Lindelbrunn - Bobenthal - Petit Wingen
Roter Punkt #2 Roter Punkt #2 Roter Punkt #2 Eppenbrunn - Erlenkopf - Staatsgrenze - Sturzelbronn
Roter Punkt #3 Roter Punkt #3 Roter Punkt #3 Bf. Bruchmühlbach - Kleinbundenbach - Großbundenbach - Zweibrücken - Biesingen Unvollständig!
Roter Punkt #4 Roter Punkt #4 Roter Punkt #4 Kahlenberg - Neunkirchen - Dörrenbach - Freisen - Oberalben - Niederalben - Glanbrücken Unvollständig!
Gelber Punkt #1 Gelber Punkt #1 Gelber Punkt #1 Kettrichhof - Lemberg - Dahn - Fischbach bei Dahn
Gelber Punkt #2 Gelber Punkt #2 Gelber Punkt #2 Helmbach - Helmbachweiher - Taubensuhl
Gelber Punkt #3 Gelber Punkt #3 Gelber Punkt #3 Hellerplatz - Kleine Ebene - Königsberg - Neustadt (Wstr)
Gelber Punkt #4 Gelber Punkt #4 Gelber Punkt #4 Erlenbach bei Dahn - Seehof - Hirzeck - Reisdorf - Schweigen-Rechtenbach - Weiler/Elsaß - Siebenteil - Col du Litschhof
Gelber Punkt #5 Gelber Punkt #5 Gelber Punkt #5 Schönau - Pfaffenfels - Zeppelinbuche - Col de Hichtenbach - Schönau Unvollständig!
Gelber Punkt #6 Gelber Punkt #6 Gelber Punkt #6 Glan-Münchweiler - Nanzdietschweiler - Ohmbach-Stausee - Schönenberg-Kübelberg - Höcherberg
Blauer Punkt #1 Blauer Punkt #1 Blauer Punkt #1 Hauptstuhl - Fritz-Claus-Hütte - Steinalben - Leimen
Blauer Punkt #2 Blauer Punkt #2 Blauer Punkt #2 Hahnenschritt - Klausental - Diedesfeld
Blauer Punkt #3 Blauer Punkt #3 Blauer Punkt #3 Lindenberg - Weinbiet - Meisental - NW-Haardt - Neustadt (Wstr)
Blauer Punkt #4 Blauer Punkt #4 Blauer Punkt #4 Rockenhausen - Imsbach - Winnweiler - Lohnsfeld - Münchweiler (Alsenz)
Blauer Punkt #5 Blauer Punkt #5 Blauer Punkt #5 Niedernhausen/Nahe - Oberhausen - Duchroth - Neudorferhof - Obermoschel - Ruine Moschellandsburg - Alsenz
Grüner Punkt #1 Grüner Punkt #1 Grüner Punkt #1 Gimmeldingen - Weinbiet
Grüner Punkt #2 Grüner Punkt #2 Grüner Punkt #2 Ungeheuersee - Leistadt - Forsthaus Lindemannsruhe
Grüner Punkt #3 Grüner Punkt #3 Grüner Punkt #3 Otterberg - Hinkelstein - Franzoseneck - Lindenberg - Schweisweiler
Grünes Dreieck auf weißem Punkt August-Becker-Weg August-Becker-Weg Klingenmünster - Bad Bergzabern - Dörrenbach - Burg Berwartstein - Vorderweidenthal - Burg Lindelbrunn-...

Routen Markierung Verschiedene

Route Markierungszeichen Verlauf
Schwarzer Punkt auf weißem Balken Schwarzer Punkt auf weißem Balken Schwarzer Punkt auf weißem Balken Saarbrücken - Homburg - Landstuhl - Gelterswoog - Kaiserslautern - Hochspeyer - Frankenstein - Bad Dürkheim - Annweiler - Bad Berzabern - Rülzheim
Schwarzer Punkt auf weißer Scheibe Schwarzer Punkt Lauterecken - Rothselberg - Föckelberg - Theisbergstegen - Etschberg - Kusel
Rote Raute Rote Raute Rote Raute Rheinzabern - ... - Erlenbach bei Dahn - ... - Zabern im Elsaß

Die Trift in der Pfalz

Unvollständiger Text, wird fortgesetzt

Einleitung


Die Trift (Holztrift) bezeichnet den Tranport von Holz auf Fließgewässern.


Auf geeigneten Fließgewässern wurde seit dem Mittelalter Holz zu den Verbrauchern transportiert. In der Pfalz sind es u.a. die Bäche Moosalbe, Legelbach, Kaltenbach, Wellbach, die bachähnliche Flüsse Speyerbach, Queich und die künstlichen Gewässer im Rheingraben (Vorderpfalz) bspw. der Floßbach bzw. Floßgraben und der Affengraben im Rheingraben (Vorderpfalz).

Durch die relativ geringen Niederschlagsmengen von weniger als 1000-800 mm/m³ pro Jahr, führen die Bäche nicht genug Wasser, um das ganze Jahr hindurch Holz zu flößen. Die Trift war somit überwiegend eine Saissonarbieit, die vom 20. September bis 23. April durchgeführt wurde.


Im Folgenden werden einige der geographischen und wirtschaflichen Verhältnisse vom Mittelalter bis in zwanzigste Jahrhundert beleuchtet.

Die der zur Trift genutzten Bäche sind der Karte von 1823 entnommen [1].

Über das Thema Trift gibt es gut zusammenfassende Literatur. Ich möchte nicht eine weitere Zusammenfassung erstellen, sondern auf spezielle Einzelheiten eingehen.


Flößerei im Mittelalter

Der schwimmende Transport ist wohl früher durchgefürt worden, als es Urkunden gibt. Schriftliche Vereinbarungen werden meist erst dannn geschlossen, wenn es einen Grund dafür gibt. Etwa Streitigkeiten und Geldangelegenheien. Desweiteren können Urkunden in Verlust gegangen sein.

Erste beurkundete Hinweise auf die Flößerei gibt es aus dem 13. Jahrhundert. Im Jahr 1295 schlossen die Gemeinden der Oberhaingeraide einen Vertrag mit der Stadt Landau über die Flößerei [2].

Am 8. Mai 1403 befreit König Ruprecht die Flößer, die das Holz nach Neustadt flößen von allen Abgaben auf ewige Zeit. Das dieses Gewerbe nicht so unbeschadet bleiben sollte kann man gut vorstellen. Die Flößer mussten ihr Recht immer wieder behaupten und mussten im Laufe der Zeit zu Zugeständnissen bereit sein.

Mehr zu den geschichtlichen Vorgängen ist u.a. bei MEYER und ALBRECHT nachzulesen. Im Internet ist die Seite www.speyerbach.info sehr zu empfehlen.



Personal- und Lohnliste

Gülitg für die Neustadter Trift - Triftmeisterei Elmstein (Auszug)


Im August 1869 wurden im „Koeniglichen Forst- & Triftamt“ eine Personal und Lohnliste aus den Jahren 1867 bis 1869 ausgestellt. Darin sind in tabelarischer Form die Tätitikeiten/Berufe und Namen genannt sowie die Stundenlöhne ausgewiesen. Auch leere Spalten für Unterschriften zur Empfangsbestätigung sind enthalten. Sie stammen aus dem Nachlass der Regierungsforstdirektoren von Ritter und Cramer.

Die orignal Personalliste zeigt auch die Einträge aus der Süd- und Südwestpfalz, der Autor hat die Liste jedoch für das Heimatjahrbuch Landkreis Bad Dürkheim gekürzt.

Beruf oder Tätigkeit Entlohnung
Obmann und rechnungsführender Obmann 1 fl 40 Kreuzer
Flößer 40 Kreuzer
Schermann 44 Kreuzer
Schleusenposten am Affengraben 42 Kreuzer
Schleusenposten am Boehler Graben 42 Kreuzer
Schleusenposten am Spund 42 Kreuzer
Vorläufer 42 Kreuzer
Wasserhüter am Winzinger Scheid 44 Kreuzer
Wasserführer am Hanhofer Scheid 44 Kreuzer
Woogmann 44 Kreuzer

Anmerkung: Am 4. Dezember 1871 wurde durch das Reichsmünzgesetz die Mark als Währung für das Deutsche Reich beschlossen.


Triftwörterbuch

Gülitg für den bayerischen Rheinkreis, die Pfalz

Fachbegriff Bedeutung
anschlagen Einzelne Holzscheite wurden mit einem Eigentumszeichen versehen, dies sollte das Holz vor Diebstahl bewahren
Archen Holzreihen in denen das Holz am Bollerplatz in Ster-Einheiten aufgesetzt wurde
Ausschlagen Vorgang der Holzentnahme am Holzhof
Bollerplatz Sammelplatz für geschichtetes Holz und Einwurfstelle in den Floßbach
Bachfreiheit Die Betreiber der Flößerei waren von allen Abgaben befreit (König Ruprecht, 8. Mai 1403, Heidelberg). Dieses Recht wurde später immer wieder angefochten
Bachputzer Arbeiter, die den Bach auf Hindernisse prüfen und diese beseitigen. Hierfür waren sowohl Floßknechte, als auch Anwohner im Frondienst verpflichtet
coupe franz. Schnitt; "couper un arbre" bedeutet wörtlich "schneiden einen Baum", übersetzt spricht man jedoch "einen Baum fällen" oder "einen Baum schlagen"
Coupensystem Die Art und Weise, wie das Holz in der französischen Zeit verkauft wurde. Es wurde ein Schlag verkauft. Der Abtransport oblag dem Käufer.
Einzelflößerei siehe Trift (Holztrift in der Pfalz)
Floßhaken Hellebardenartiger Haken an einer Holzstange, das tägliche Arbeitswerkzeug eines Flößers
Floßposten Arbeiter, der bereits vor dem flößen an besonders kritischen Stellen in Position zu sein hatte
flößen Schwimmender Transport der Holzscheite
Flößerei (ursprünglich), gebundene Flößerei Miteinander verbundenes Holz (meist Stammholz) größerer Menge auf Flüssen wie dem Rhein
Flößerpfad Der den Floßbach begleitende Pfad, der von der Flößermannschaft abgeschritten wurde
Georgstag, Georgitag 23. April, der Tag an dem die Trift im Frühjahr enden soll
Holzhof Lagerort, an dem das transportierte Holz zum Verkauf aufgeschichtet wird
Holzkompanien In französischen Zeit wurde das Holz durch Holzkompaien verkauft. Ein Holzpreisanstieg war die Folge
Holzleger Arbeiter, der das Holz auf dem Bollerplatz aufschichtet
Holzlegereid Eidspruch, den die Arbeiter ablegen müssen, um Schaden abzuwenden, korrekt zu stapeln, niemanden zu bevorteilen, etc.
Holztrift Schwimmender Transport der Holzscheite
Klafter Raummaß für Scheitholz, 3-4 m³
Klause Stauteich, der Ausdruck wurde in der bayerischen Zeit eingeführt
Rechen Abfangvorrichtung, das Triftholz wird vor Hindernissen abgeleitet, bspw. an Mühlrädern
Schere (Scheer) Staubereich mit Umlaufrinne, in dem das Holz für die Nachtstunden liegen bleibt
Schwallflößerei Das gesamte Wasser eines Talsystems kann zur gleichen Zeit oder dosiert abgelassen werden
Senkholz Absinkendes Holz, das den Transport behindert
Ster Raummaß für Holz
Schlittweg Benannt nach dem Holzschlitteln auf Buchenholzschlitten. Holztransport auf abschüssigen Hängen zu den Waldgwegen und Bollerplätzen
Schraubenstange Eine mit Gewinde versehene Stange, an der ein Brett oder Bohle befestigt war. Über ein Drehrad konnte das Brett in der Nut in der Höhe verstellt werden und Wasser aus dem Woog abgelassen werden.
Trift (Holztrift in der Pfalz) Schwimmender Transport der Holzscheite. Der Begriff wurde durch die bayerische Forstverwaltung eingeführt
Trift (Viehtrift) Bei der Viehtrift existierten Triftwege, die bei der Viehtrift eingehalten werden mussten. Bspw. der Kuhpfad vom Hermersbergerhof zum Zieglertal
Triftamt Es hatte die Oberleitung das gesamten Triftbetriebes inne. 1822 in Neustadt angesiedelt.
Triftmeisterei Zwei dem Triftamt unterstellte Verwaltungen, Elmstein und Annweiler
Triftknecht Arbeiter, der das Holz auf seinem schwimmenden Transport begleitet
Umlaufrinne Das Wasser kann in einer Schere nicht endlos gestaut werden. Die Höhe der Bohlen oder der Umlaufrinne begrenzt die Stauhöhe des Wassers, indem es über die entsprechende Schwelle überläuft
Vorläufer Arbeiter, der der Flootzspitze vorauszueilen hatte, um etwaige Hindernisse zu beseitigen
Wehr Stauvorrichtung, an der durch herabgelassene Holzbohlen das Fließgewässer aufstaut werden kann
Wildflößerei siehe Trift (Holztrift in der Pfalz)
Woog Stauteich, allgemein, ganz gleich ob zur Holztrift, Fischzucht oder zur industriellen Nutzung
Woogmann Arbeiter, der für das Schließen und Öffnen der Klausenverschlüsse und die Wasserregulierung verantwortlich war

Ortsregister heutiger Örtlichkeiten mit Triftbezug

Gülitg für den bayerischen Rheinkreis, die Pfalz

Ort Ortsbezeichnung und Koordinaten
Annweiler Am Flotz, (49.20219, 7.95192), zum Kartenausschnitt
Elmstein Triftplatz, (49.35113, 7.93625), zum Kartenausschnitt
Neustadt Gutsschänke Holzhof, (49.35804, 8.17130), zum Kartenausschnitt
Oggersheim Holzhofstraße, (49.491521, 8.371364), zum Kartenausschnitt
Speyer Holzmarkt, (49.318658, 8.439441), zum Kartenausschnitt
Speyer Holzstraße, (49.31525, 8.42129), zum Kartenausschnitt
Wilgartswiesen Schlittweg[99], Unterhalb des Katzenkopfes (49.2339, 8.8457), zum Kartenausschnitt

Literatur

Albrecht, Karl-Heinz : Die Holzflößerei auf der Queich und dem Wellbach und ihr Ende vor 100 Jahren; In: Heimat-Jahrbuch, Landkreis Südliche Weinstraße, 1982.


Arnold, Hermann : Queich '93. Ältere Wasserbauwerke an der Queich zwischen Annweiler und Zeiskam: Bericht über eine Begehung im Frühjahr 1993. Herausgegeben von der Ortsgruppe des Historischen Vereins der Pfalz Landau in der Pfalz, 1993


Custodis, Paul-Georg : Holztrift im Pfälzerwald. Der Finster-Breitenbach bei Elmstein, Seite 141-143 In: Technische Denkmäler in Rheinland-Pfalz. Herausgeber: Landesbildstelle Rheinland-Pfalz, Koblenz.


Diehlmann, Hans Heinz/Gundacker, Walter : Hermersbergerhof, Zur Geschichte des alten und der Wiederbesiedelung des neues Hofes; Arbeitsgemeinschaft für Heimatgeschichte der Kreisvolkshochschule Pirmasens, 1993.


Fendler, Rudolf : Die Flößerei auf der Queich im Mittelalter; In: Pfälzische Heimatblätter, Jahrgang 13, Nr. 2/3, Seite 1, Juli/August 1965.


Hauck, F. : Vom Triftbetrieb auf den Bächen des Pfälzerwaldes; In: Pfälzerwald-Verein Wanderbuch, Seite 71-84, 1930.


Himmler, Karl Heinz : Die Flößer und ihr Lohn. In: Heimatjahrbuch 2003 Landkreis Bad Dürkheim, S. 154-159


Die Holzvertriftungs-Anstalten der Pfalz, betrachtet nach ihrem Ursprung, Wesen, sowie nach dem Nutzen und den Schäden, welche dieselben für den Staat, die Industrie, die Landwirtschaft und die Holzunternehmen im Gefolge haben. Zweibrücken 1858; Druck von Aug. Kranzbühler


Jentsch, Christoph/Lukhaup, Rainer : Die Holztrift im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald als ein traditionelles Element der Kulturlandschaft; In: Mannheimer Geographische Arbeiten 46: Anhuf, Dieter/Jentsch, Christoph (Hrsg.), Beiträge zur Landeskunde Südwestdeutschlands und angewandten Geographie, S. 33-48, 1998.


Koehler, Gero/Frey, Wolfgang/Schindler, Holger/Hauptlorenz, Holger : Konzept zur ökologischen Bewertung und Entwicklung der Wooge im Biosphärenreservat Pfälzerwald; (Aktenzeichen: 23747-33/2) Technische Universität Kaiserslautern, 2010.


Lehmann, Gerald : Der Speyerbach - Ein Pfälzer Kulturbach auf seinem Weg. Reihe : Lambrechter Heimathefte; 2010.


Meyer, Gerd Norbert : Flößerei und Triftwesen in der Pfalz; In: Altes Handwerk und Gewerbe in der Pfalz, Pfälzerwald; Bachstelz-Verlag Helmut Seebach, 1994.


Schmehrer, T. : Geographische und historische Perspektiven des Kulturlandschaftswandels am Beispiel des Triftwesens in der bayerischen Pfalz 1816-1860; In: Mitteilungen der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz, Nr. 15/1998.


Internet-Quellen

IQ1 https://www.eberhard-ref.net/pf%C3%A4lzisches-m%C3%BChlenlexikon/holzfl%C3%B6%C3%9Fen/15. August 2018


IQ2 http://www.speyerbach.info/01. August 2018


IQ3 http://geraldlehmann-lindenbergpfalz.de/speyerbach.html25. August 2018


Kartenquellen

KQ1 Topographische Aufnahme der Pfalz 1836-41



Fußnoten

  1. [1] MEYER, Seite 167
  2. [2] ALBRECHT, Seite 111
  3. [99] DIEHLMANN/GUNDACKER, Seite 25

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Klaus Graßmück
Schloßstraße 8
76829 Landau


Kontakt:
Telefon: 0171 7849904

E-Mail: pfalz39@freenet.de


Bitte verzichten bei E-Mails auf Anhänge. Nicht angeforderte Dateianhänge werden ungesehen gelöscht. Beschränken sie bitte die Daten, die auf Personen schließen lassen, wie Adressen. Ein Name genügt.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Website Impressum erstellt durch impressum-generator.de von der Kanzlei Hasselbach

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Personenbezogene Daten (nachfolgend zumeist nur „Daten“ genannt) werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit sowie zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Internetauftritts, inklusive seiner Inhalte und der dort angebotenen Leistungen, verarbeitet.

Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016/679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur „DSGVO“ genannt), gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie insbesondere über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit wir entweder allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden. Zudem informieren wir Sie nachfolgend über die von uns zu Optimierungszwecken sowie zur Steigerung der Nutzungsqualität eingesetzten Fremdkomponenten, soweit hierdurch Dritte Daten in wiederum eigener Verantwortung verarbeiten.

Unsere Datenschutzerklärung ist wie folgt gegliedert:

I. Informationen über uns als Verantwortliche
II. Rechte der Nutzer und Betroffenen
III. Informationen zur Datenverarbeitung

I. Informationen über uns als Verantwortliche

Verantwortlicher Anbieter dieses Internetauftritts im datenschutzrechtlichen Sinne ist:

Klaus Graßmück
Schloßstraße 8
76829 Landau
Deutschland

Telefon: 0171 7849904
Telefax: kein Fax
E-Mail: pfalz39@freenet.de

II. Rechte der Nutzer und Betroffenen

Mit Blick auf die nachfolgend noch näher beschriebene Datenverarbeitung haben die Nutzer und Betroffenen das Recht

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

III. Informationen zur Datenverarbeitung

Ihre bei Nutzung unseres Internetauftritts verarbeiteten Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, der Löschung der Daten keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen und nachfolgend keine anderslautenden Angaben zu einzelnen Verarbeitungsverfahren gemacht werden.

Serverdaten

Aus technischen Gründen, insbesondere zur Gewährleistung eines sicheren und stabilen Internetauftritts, werden Daten durch Ihren Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt. Mit diesen sog. Server-Logfiles werden u.a. Typ und Version Ihres Internetbrowsers, das Betriebssystem, die Website, von der aus Sie auf unseren Internetauftritt gewechselt haben (Referrer URL), die Website(s) unseres Internetauftritts, die Sie besuchen, Datum und Uhrzeit des jeweiligen Zugriffs sowie die IP-Adresse des Internetanschlusses, von dem aus die Nutzung unseres Internetauftritts erfolgt, erhoben.

Diese so erhobenen Daten werden vorrübergehend gespeichert, dies jedoch nicht gemeinsam mit anderen Daten von Ihnen.

Diese Speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung, Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unseres Internetauftritts.

Die Daten werden spätestens nach sieben Tage wieder gelöscht, soweit keine weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist. Andernfalls sind die Daten bis zur endgültigen Klärung eines Vorfalls ganz oder teilweise von der Löschung ausgenommen.

Kontaktanfragen / Kontaktmöglichkeit

Sofern Sie per Kontaktformular oder E-Mail mit uns in Kontakt treten, werden die dabei von Ihnen angegebenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung.

Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner